Logo Druckkammerzentrum Basel DRUCKKAMMERZENTRUM BASEL französische Flagge englische Flagge

Home    Tauchmedizin    Hyperbarmedizin

Chronische Osteomyelitis

Häufigkeit

Am Unterschenkel ist sie meistens eine Folge von Knochenbrüche vom Typ III. Am Kiefer, ist es oft die Folge einer Zahnentfernung die nicht geheilt hat. Eine chirurgische Behandlung ist aus esthetischen Gründen kompliziert. Am Fuss spielt ebenfalls eine kleine, nicht bemerkte Wunde eine wesentliche Rolle, speziell bei Diabetikern mit Verminderung der Schmerzwahrnehmung (Neuropathie). Bei Kindern stammt die Infetion aus dem Körper und wird durch die Blutbahn in den Knoche abtransportiert.

Merkmale

Der Patient hat manchmal Schmerzen über einen Knochen, es kann leicht geschwollen und überwärmt sein. Die Beweglichkeit eines naheliegendes Glied kann eingeschränkt sein wenn die Infektion neben einem Gelenk steht. Manchmal kommt es zu Verbindungskanäle aus der infizierten Stelle bis zur Haut. Dort kann Eiter ausfliessen. Die Infektion kann jahrelang bestehen.

Diagnose

Bestätigung durch Röntgen, MRT, Blutbild, Kultur der Bakterien zur Feststellung der wirksamen Antibiotika.

Spontanverlauf

Trotz maximaler Behandlung kann es in 20-30% der Fälle zu lebenslänglichen Rückfällen kommen. Mit der zunehmenden Antibiotikaresistenz kann sich die Rückfallzahl erhöhen.

Behandlung

Die Behandlung ist vor allem chirurgischer Art. Sie ist oft langwierig. Die infizierte Geweben und Hohlräume werden ausgeschnitten und gefüllt mit antibiotika-imprägnierten Knochentransplantate gefüllt. Ferner werden Antibiotika über einer sehr langen Zeit verordnet. Die hyperbare Sauerstofftherapie ist hier behilflich weil Sie die Wundheilung und die Abschwellung beschleunigt. In chronischen Fällen werden durch die Vorbehandlung die Gewebe gestärkt so dass die Resultaten der Chirurgie verbessert werden. Es kann sparsamer operiert werden.

Bei Risikopatienten wie Dialyse werden ebenfalls gute Resultate gefunden (2, 3). Als zusätzliches Hilfsmittel zur Standardbehandlung erlaubt HBO günstigere Patientenergebnisse durch eine schnellere Heilungsdauer erzielt, wodurch das Risiko von Komplikationen verringert wird.

Praktischer Einsatz der HBO

Bei der frischen Osteomyelitis genügend meistens 20 Sitzungen unmittelbar nach der Operation für eine rasche und sichere Wundheilung. Bei der chronischen Osteomyelitis, ähnlich wie bei anderen chronischen Indikationen sind 40 aufeinander folgende Behandlungen notwendig.