DRUCKKAMMERZENTRUM BASEL französische Flagge englische Flagge

Home    Tauchmedizin    Hyperbarmedizin

Bakterientötung

Direkte Wirkung auf die Bakterien

Bereits einen Druck von 75 mm Hg Sauerstoff ist für alle Anaerobier tödlich. Bei Clostridien (verantwortlich für Gasbrand) wird die befürchtete Produktion von alpha Toxin gestoppt. Tierexperimentelle Studien zeigen dass HBO bei Peritonitis mit E. coli, bacteroides fragilis, Enterococci oder Kotbakterien extrem hilfreich ist.

Indirekte Wirkung auf die Bakterien

Die Bakterien werden von den Leukozyten phagozytiert und durch intrazelluläre freie Sauerstoffradikalien zerstört. Die Bakterientötung ist Sauerstoff abhhängig, das Infektionsrisiko von chirurgischen Wunden kann daher vorausgesagt werden. Tierexperimentelle und in vitro Studien zeigen dass die Bakterientötung im Knochenmark und in der Haut mit zusätzlichem Sauerstoff verbessert wird und dass dieser Effekt mit dem Effekt von Antibiotika vergleichbar ist.

Bessere Wirkung von Antibiotika

Verschiedene Tierexperimentelle Studien haben gezeigt dass HBO den Effekt von Antibiotika verstärkt: Tobramycin, Nitrofurantoin und Trimethoprim sowie für Imipenem gegen das Bakterium pseudomonas. HBO verstärkt ebenfalls den Effekt von lokalen Antibiotika im Knochen.

Effekt auf dem Biofilm

Bakterien können Ihrem Sauerstoffverbrauch reduzieren damit Sie von gewissen Antibiotika geschützt sind. Dank eines mathematischen Rechnungsmodell kann man bei einem gegebenen Sauerstoffpartialdruck vorhersagen wie stark und wie schnell der Biofilm verkleinert werden und damit die Wirksamkeit von Antibiotika optimiert werden kann. Dieser Zerstörungseffek auf dem bakteriellen Biofilm konnte im Labortest bestätigt werden.